Newsletter

RAF Camora

RAF CAMORA zählt ohne Frage zu den erfolgreichsten Newcomer der letzten Jahre. Seit 2009 konnte sich der junge Rapper & Produzent dutzende Male in den Top-Ten der Deutschen Album Charts wiederfinden und weitere unzählige Releases in den Top 50 der Deutschen und Österreichischen Charts platzieren. RAF ist ein absolutes Ausnahme-Talent. Er rappt,singt, produziert und mixt seine Songs selbst und lässt sich dabei von nichts und niemandem etwas sagen. Nach seinem letzten erfolgreichem Streetalbum "Therapie nach dem Album" (Juice-Mixtape des Monats) entschied sich Raphael Ragucci (RAF CAMORA mit bürgerlichem Namen) den Beinamen "CAMORA" auf Eis zu legen um sich künstlerisch weiterzuentwickeln.

In verschiedensten Studios zwischen Berlin & Malaga entwickelte der Künstler seinen Crossover-Sound der sich zwischen Südstaaten Hip-Hop & Reggae lokalisieren lässt und gab diesem Mix den Namen 3.0. RAF 3.0 (drittes Auge) ist nun auf dem besten Weg in die Fusstapfen deutscher Reggaekünstler wie Seeed zu treten ohne dabei seine Rapper Attitude zu verlieren. Um sich von seinen treuen RAF CAMORA-Fans zu verabschieden, präsentieren wir stolz die "Therapie vor 3.0- Tour". Auf welcher RAF Songs seiner letzten vier Alben performen wird. Als besonderes Special verspricht RAF noch nie gehörte Songs aus dem heiss erwarteten neuen Album 3.0 auf der Bühne zum besten zu geben.

Biographie RAF CAMORA:

In Vevey geboren, kam der Austro-Süditaliener als Kind nach Wien und wuchs dort in dem Bezirk Fünfhaus auf. Schon als 14-Jähriger rappte er das erste Mal - damals ausschließlich auf Französisch - und produzierte seine ersten Beats. Mit 15 Jahren lief er von zuhause weg und verbrachte ein Jahr auf der Straße in Wien. In dieser Zeit gründete er mit einem polnischstämmigen Freund die Crew Rapatoi. Dadurch wuchs sein Bekanntheitsgrad in der österreichischen Rapszene. Nach eineinhalb Jahren trennte er sich wieder von der Crew. Mit 17 kam er mit der Rap-Crew French Connection in Kontakt. Später wurde er Teil der französischsprachigen Gruppe Assaut Mystik. Da er sich selbst nicht als Mitglied der deutschsprachigen Hip-Hop-Szene sah, beschloss er, nur noch auf Französisch zu rappen. CAMORA lernte kurze Zeit später den deutschen Rapper Joshimizu kennen. Daraufhin schlossen sie sich mit der Rap-Gruppe Balkan Express zusammen und traten einige Male auf dem Splash auf. Die Gruppe zerbrach jedoch, und am Ende blieben nur noch Joshimi-zu, DJ Mezuian, Pimp Beats und RAF CAMORA übrig. Diese gründeten gemeinsam die Rap-Gruppe Family Bizz. Aufgrund vieler Personalwechsel löste sich die Gruppe aber wieder auf. 2006 erschien zusammen mit Emirez das Streetalbum Skandal. RAF CAMORA produzierte den Großteil des Albums und trat so zum ersten Mal als Produzent in Erscheinung. Zur gleichen Zeit erschien auch Chakuzas Debütalbum City Cobra. RAF CAMORA produzierte auf diesem Album mehrere Beats und war als Gast auf dem Titelsong City Cobra vertreten. 2008 erschien dann das Streetalbum „Therapie vor dem Album“, welches der Überbrückung der Wartezeit auf sein Soloalbum diente. Dieses wurde dann am 13. November 2009 unter dem Titel „Nächster Stopp Zukunft“ veröffentlicht. Im März 2010 erschien das Album „Artkore“, welches in Zusammenarbeit mit Nazar entstand. Außerdem wurde 2010 das Video zu Meine Stadt (feat. Nazar, Kamp und Chakuza) veröffentlicht. Die gesamten Kosten zu diesem Video wurden von der SPÖ bezahlt. Am 24. September 2010 erschien Camoras Album „Therapie nach dem Album“.

weiterlesen