Newsletter

Mac Miller

Seine Texte handeln von Themen des Teenager-Daseins, Drogen und von Frauen - wer würde hinter dem 21-jährigen MAC MILLER einen Erfolgsrapper und -Produzenten vermuten?
Schon früh bildet er die Grundlage für seine späteren Erfolge: Im zarten Alter von sechs Jahren lernte er Klavier, Bass, Gitarre und Schlagzeug spielen, als Vierzehnjähriger begann er, inspiriert von Rappern wie A Tribe Called Quest und Outcast, zu rappen.
Mit seinem Debütalbum „Blue Slide Park“ (2011) landete der in gutbürgerlichen Verhältnissen aufgewachsene Malcom McCormick als erster Independent-Künstler seit 1995 auf Anhieb auf Platz Eins der USBillboard-Charts. Es folgten Lobeshymnen der Medien, eine MTV2-Reality-Show und weitere Mixtapes.
Nachdem er im Herbst 2011 drei ausverkaufte Shows in Deutschland spielte, stattete MAC MILLER zuletzt seinen deutschen Fans auf den Festivals Mixery HipHop Open und Splash 2012 einen Besuch ab. Mit seinem neuen und sehr persönlichen Album „Watching Movies With The Sound Off“ im Gepäck, welches er Mitte Juni veröffentlichte und das auf Platz 3 der USBillboard-Charts landete, wird MAC MILLER im Spätherbst für drei Shows zurück auf deutschen Bühnen zu sehen sein.

weiterlesen