Newsletter

Locas In Love

Obwohl LOCAS IN LOVE schon immer für Unbedingtheit und Konsequenz standen, sind die neuen Songs von einer künstlerischen Radikalität, die ihresgleichen sucht. Es geht darum, Dinge zu sagen, die gesagt werden müssen. Dinge, die nur LOCAS IN LOVE sagen können. Sätze, die den Widerspruch „persönlich – allgemeingültig“ auflösen, weil sie so persönlich sind, dass sie allgemeingültig wirken müssen. Die Musik, die nun losbricht, kündet von den Möglichkeiten und der Unbegrenztheit dessen, was alles passieren könnte: Jubilierender Noise-Rock ertönt, My Bloody Valentine spielen mit Stereolab, es jauchzt und kracht. Die Musik antwortet dem Text. Es spricht für sich, dass „Lemming“ zwar ihr textlich radikalstes, aber auch ihr bislang schönstes Album ist. „Es ist alles wirklich so schlimm wie es scheint“ singen sie, doch es klingt so zart und hymnisch, dass sich nichts anderes als Zuversicht einstellen mag.

weiterlesen