Newsletter

Status Quo

“AQUOSTIC LIVE” Tour - it rocks!

Gast: Ken Hensley

Noch bevor ihre phänomenale “The Last Night Of The Electrics” Tour kurz vor Weihnachten in England zu Ende geht, beglücken STATUS QUO ihre Fans mit der Nachricht, dass sie im November & Dezember 2017 mit “AQUOSTIC LIVE” - it rocks! wieder in Deutschland zu Gast sein werden:

Mit “AQUOSTIC LIVE” - it rocks! bewegen sich STATUS QUO nach über 50 Jahren als eine der weltbesten Hard Rock Bands aus ihrer Komfortzone. Erstmals werden Francis Rossi, Richie Malone, Andy Bown, John ‘Rhino’ Edwards und Leon Cave ihre international gefeierten Unplugged-Shows im Herbst 2017 in 10 Städten in Deutschland präsentieren.
So können sich die Fans live auf sorgfältig ausgewählte, neu gestaltete Quo Klassiker wie „In The Army Now“, „Hold You Back“, „Roll Over Lay Down“ oder „Ice In The Sun“ freuen im neuen akustischen Gewand auch ohne die Trademark-Telecaster Gitarren.

Das brandneue Album „Aquostic II – That’s A Fact!“ ist der Nachfolger des phänomenal erfolgreichen „Aquostic (Stripped Bare)“ Albums, das in Großbritannien in die Top 5 schoss (höchste Chartplatzierung für Quo seit 18 Jahren) und mit Goldenen Schallplatten dekoriert wurde. Das Album erschien am 21. Oktober bei earMusic/Edel und wurde von den Medien begeistert aufgenommen.

Das Magazin Classic Rock erkor „Aquostic“ kürzlich zu einem der besten 25 Akustik-Alben der Musikgeschichte und schrieb: „Wohlbekannte Klassiker erstrahlen in neuem Glanz. Quo akustisch? Das funktioniert. Brillant.“
Nachdem STATUS QUO im Zuge ihrer „The Last Night Of The Electrics Tour“ durch Europa mit 15 Konzerte in Deutschland im November angekündigt hat, dass es sich hierbei um die letzte elektrische Tour handelt, ist es Zeit nach vorne zu schauen. ‘Aquostic’ ist die Zukunft von STATUS QUO.

“AQUOSTIC LIVE” - it rocks! wird den Fans eine großzügige Ansammlung an Quo Klassikern im neuen akustischen Gewand präsentieren. Dies ist der neue Sound einer Band, die in der Gegenwart lebt und die Zukunft entwickelt während sie die eigene Vergangenheit pflegt.

weiterlesen
Kartentelefon: 0711 22 11 05
Mo-Fr: 9-18 Uhr

News zu Status Quo

12.10.2016

STATUS QUO: NEUIGKEITEN VON RICK PARFITT

STATUS QUO bedauert ankündigen zu müssen, dass Gitarrist Rick Parfitt nach seinem Herzinfarkt am 14. Juni in der Türkei und den nachfolgenden Komplikationen auf ärztliche Anweisung mindestens für den Rest des Jahres eine Pause einlegen wird.

Dies bedeutet leider auch, dass er nicht in der Lage ist an der kommenden “Last Night Of The Electrics” Europa-Tournee teilzunehmen, die am 12. Oktober in Wien, beginnt.

Simon Porter, der Manager von STATUS QUO sagt: “Obwohl Rick sich gut erholt hat und wieder ein normales Leben führen kann, ist er noch lange nicht fit genug, um sich dem fordernden Tour-Programm zu stellen. Vielleicht ist das jetzt auch der richtige Zeitpunkt um bekanntzugeben, dass Rick tatsächlich für einige Minuten nach dem Herzinfarkt klinisch tod war. Dies hat zu leichten kognitiven Beeinträchtigungen geführt, aufgrund dessen er in neuro-psychologischen Behandlung ist.”

Sein Ärzteteam ist aber optimistisch, dass Rick sich vollständig erholen wird. Im Moment sind seine wichtigsten Prioritäten neben seiner Gesundheit vor allem das Wohlbefinden seiner Kinder. Rick erfreut daran die achtjährigen Zwillinge Tommy und Lily aufwachsen zu sehen.

Natürlich ist Rick Parfitt untröstlich darüber, nicht die gigantische elektrische Abschiedtour von STATUS QUO mitspielen zu können. Aber unabhängig davon ist es sein größter Wunsch, dass Francis Rossi & die Band die Fans nicht enttäuschen  und die kommende Tour wie geplant absolvieren.

Der irische Gitarrist Richie Malone, der zur Zeit bereits mit der Band unterwegs ist, wird seine Rolle auch bei den europäischen Shows einnehmen. Freddie Edwards, der Sohn des Quo Bassisten John ‘Rhino’ Edwards war ebenfalls schon bei einigen Sommershows für Rick eingesprungen.

Rick möchte sich von ganzem Herzen bei allen Fans und der Band für all die Ünterstützung bedanken. Er wird immer ein Teil der vielfältigenen Aktivitäten von Quo außerhalb der Bühne bleiben.

Er hat sich vergangenen Sonntag das Konzert von Quo im Hyde Park angesehen und vermisste natürlich seine Jungs in der Band, die Bühne und die tobenden Fans. Aber er war begeistert von der Live-Show von STATUS QUO und wünscht allen Fans eine großartige Abschiedstour im nächsten Monat.