Newsletter

Nie und Nimmer

„Unter Strom“ Tour 2016

Im Juni 2016 könnt Ihr die Berliner PULS und NIE UND NIMMER endlich live erleben! Am 09. Juni im clubCann werden die vier, gemeinsam mit Ihrer Band, eine einzigartige Show auf die Bühne bringen.
Auch wenn die beiden Newcomer-Bands musikalisch nicht in einer Schublade stecken, verbindet Sie die Leidenschaft, sowohl im privaten Leben als auch auf der Bühne. So entschlossen sich die beiden Bands eine gemeinsame, jetzt schon mehr als vielversprechende, Show auf die Beine zu stellen und sie im Mai und Juni 2016 bei sechs ausgewählten Shows erstmals live zu präsentieren.
Auf der einen Seite PULS: Die beiden Brüder Ozy und Ibo waren Kinder der 80er Jahre. Sie kommen mit einem Sound, der von großen Gefühlen vergangener Tage erzählt. Filme wie „Rocky“, „Bloodsport“, „No Retreat, No Surrender“ und ihre Soundtracks standen Pate bei ihrem sensationellen Debütalbum „Eins“. Doch nicht nur der kompromisslos originale Sound dieser Epoche, sondern die ganze Einstellung ist es, die PULS einzigartig macht. Dabei geht es um mehr als reine Geschichten - es sind Texte, wie aus dem Leben gegriffen, die jeden erreichen, berühren und motivieren. Denn gerade die positive Motivation ist es, die PULS treibt. Niemals aufgeben und immer weitermachen, auch wenn man mal am Boden ist.
Auf der anderen Seite NIE UND NIMMER: Hayat und Mo arbeiten jeweils an Solo-Projekten, als sie sich 2005 zufällig in einem Tonstudio kennenlernen. Und doch ist das Treffen der beiden Berliner logisch: Wer musikalisch in die gleiche Richtung geht, läuft sich irgendwann über den Weg. Sie haben sich nicht gesucht, aber sie haben sich gefunden. Schon ein Jahr nach dem ersten Treffen stehen sie für den US-Superstar Ne-Yo auf dessen Deutschland-Tour als Support auf der Bühne. Dennoch tönen die Skeptiker, das Duo werde nie und nimmer Erfolg haben. Hayat und Mo pfeifen darauf, nennen sich zum Trotz NIE UND NIMMER und wachsen noch enger zusammen. In ihren Texten geht es um die große Liebe, um Egoisten, um Freunde, die keine mehr sind, um verschiedene Lebenswege. Die Stadt ist das Sammelbecken, deshalb nennen sie ihren Stil urbane Popmusik. Nun präsentieren Sie ihr Debütalbum „Zeitpunkt X“, welches am 11. März 2016 das Licht der Welt erblickte.

weiterlesen