Newsletter

Guthro

 

Celtic Crossing Tour 2012

2011 kam BRUCE GUTHRO im Zuge der Veröffentlichung seines Album „Celtic Crossings“mit seinem Projekt erstmals nach Europa und spielte sechs ausverkaufte, umjubelte Shows auf dem ‚alten Kontinent‘. Seine Band besteht aus 5 hochtalentierten Musikern, zu denen u.a. auch die beiden Irischen Jungtalente Eanna O`Cronin (Pipe/Whistle) und Roisin Ryan (Geige / Gesang) zählen, die dem Live-Set die authentisch keltische Prägung gaben.

Die 12 Songs auf Guthros aktuellem Album, das von niemand geringerem als Donal Lunny (Paul Brady, Indigo Girls, Elvis Costello, Kate Bush, Rod Stewart und Sinead O'Connor) produziert wurde, sind allesamt sehr keltisch geprägt, wie die irischen Klassiker "Carrickfergus", "The Parting Glass" und "Water Is Wide" schon vermuten lassen. Doch BRUCE GUTHRO steuert auch einige Klassiker seiner kanadischen Heimat wie zum Beispiel "Farewell Nova Scotia" bei, welches man als die inoffizielle Hymne der Region bezeichnen könnte. Denn gerade im Musikalischen offenbaren sich die schottischen Wurzeln der Kanadischen Provinz. Doch gut die Hälfte der Songs auf dem Album sind von Guthro neu geschrieben Lieder, die sich mit ihrem Keltischen Pop-Sound aber nahtlos in die Reihe der Klassiker einreihen. Dies mag unter anderem auch an BRUCE GUTHROs mystischer Stimme liegen, die den Songs ihre besondere Magie verleihen.

Neben seinem Erfolg mit RUNRIG hat BRUCE GUTHRO seine eigene Karriere nie aus den Augen gelassen und sicher wäre der Bedarf nach mehr Konzerten gegeben, aber da RUNRIG nach über einem Jahr Tourpause im August und November zu ausgedehnten Tourneen nach Deutschland kommen, sind die sechs Shows Anfang November zunächst die einzigen mit BRUCE GUTHRO und seinem eigenen Programm. Für ihn selbst, so der Sänger, bieten diese Konzerte in wesentlich intimeren Rahmen als mit RUNRIG jedoch genau die richtige künstlerische Balance und bereiten ihm daher immer eine besondere Freude. Sicher nicht nur dem charismatischen Sänger….

weiterlesen