Newsletter

Goose

 

„Walt? Geht´s noch??“ vergangenes Jahr legte sich Busy P, der ehemalige Manager von Daft Punk, mit dem Disney Konzern an, nachdem er das Tracklisting von R3CONFIGUR3D, dem Remix Album von Daft Punks Tron: Legacy Soundtrack in die Hände bekam.„Es ist sehr bedauerlich, herauszufinden, dass der A&R von Disney seine elektronische Musik offenbar an Flughäfenshops zu kaufen scheint. Glücklicherweise fand ich diesen überaus aufregenden, unveröffentlichten Tron: Legacy Remix unserer belgischen Cousins Goose!“.

Unnötig zu erwähnen, dass ebendieser Remix sich in Windeseile viral verbreitete. Kürzlich von The Guardian als „Bühnen-Kraftwerk, dass erfolgreich die Brücke zwischen elektronischer Musik und Rock schlägt“, schlägt das belgische Quartett auch im sechsten Jahr nach der Veröffentlichung ihres gefeierten Debuts „Bring It On“ auf Skint Records, weiterhin große Wellen. Der Nachfolger „Synrise“ (!K7) beinhaltete nicht nur eine Kollaboration mit Peaches (auf dem süchtig machenden Titeltrack), sondern konnte gleich noch mit einem Artwork des legendären Pink Floyd Designer Storm Thorgerson aufwarten.

Heutzutage, zur Veröffentlichung des dritten Albums „Control Control Control“ zeigen sich GOOSE selbstsicherer denn je. Erneut urteilte The Guardian „Bei ihrer exzellente Vorabsingle „Real“ schlagen Goose ihre Gitarrensaiten härter an als je zuvor“ Begleitet wird die Single von einem kraftvollen Performance Video des renommierten Dazed & Confused Photographen Pierre Debusscherre, das dieses Statement noch unterstreicht. Nicht weniger als sieben weitere Videos werden zu diesem Album erscheinen (also zu jedem Album Track eines) – alle mit der tatsächlich gespielten Live Umsetzung des jeweiligen Songs – und nicht dem Albumtrack, zu dem die Band nur so tut, als würde sie ihn live performen. What you see is what you get.

In der Tat hat die Band bei diesem Album vieles anders gemacht: Wurden die Spuren jedes einzelnen separat eingespielt, wurden die Loops und Effekte mühsam nachträglich hinzugefügt oder konstruiert, ist bei „Control Control Control“ stets die gesamte Band im direkten Zusammenspiel zu hören – was das Hörerlebnis organischer, aber auch direkter und mitreißender macht. Damit gelingt GOOSE das Kunststück, live Rock and Roll Instrumentarium mit Synthesizern und elektronischer Maschinerie zu einer überwältigenden Show zu verbinden. Damit sind GOOSE die wahrscheinlich stärkste Macht nach Jean Claude Van Damme in Kickboxer, die je aus Belgien kam.

weiterlesen