Newsletter

Explosions in the sky

Nach den beiden proppenvollen Shows im Mai in Berlin und in Köln, kommt die wunderbare texanische Postrock-Band EXPLOSIONS IN THE SKY im November noch einmal für zwei Konzerte nach München und Stuttgart. Im Gepäck hat man das exzellente neue Album „Take care, take care, take care“.

Die Texaner operieren im weiten Feld des Postrocks und erinnern mit ihren filmmusikartigen Sounds an andere Bands wie Mogwai oder Godspeed You Black Emperor. Gegründet im Jahr 1999 im texanischen Austin, gerieten EXPLOSIONS IN THE SKY im Jahr 2001 in die Schlagzeilen. Denn 2001 erscheint ihr zweites Album „Those Who Tell The Truth Shall Die, Those Who Tell The Truth Shall Live Forever". Auf dem von David Logan entworfenen Coverartwork ist im wolkenverhangenen Himmel ein Flugzeug zu sehen, der Untertitel "This Plane Will Crash Tomorrow" soll zudem die Zeichnung geziert haben. Brisanz erhält dieses Bild erst durch die Anschläge auf das World Trade Center. Gerüchten zufolge wird das Album an jenem verhängnisvollen 11. September veröffentlicht, der letzte Titel der Platte soll sich auf einen Flugzeugabsturz beziehen.

Immer wieder dementiert die Band in Interviews diese wilden Spekulationen. Tatsächlich kam das Album bereits am 27. August 2001 auf den Markt, der Schriftzug "This Plane will Crash Tomorrow" auf der Gitarre des Bassisten James wird während einer Europatour im Dezember 2001 von niederländischen Flughafen-Sicherheitsbeamten als Bedrohung aufgefasst.

Der Name EXPLOSIONS IN THE SKY bezieht sich übrigens auf die Feuerwerke anlässlich des US-amerikanischen Unabhängigkeitstages am 4. Juli.

Ende April ist mit „Take care, take care, take care“, das langerwartete neue Album der Band erschienen. Ein Werk, von dem die „Visions“ schwärmt: „sie werden immer schöner“.

weiterlesen