Newsletter

Everlaunch

 

Sie sind Freunde. Sie sind eine Band. Sie haben keinen Bock auf übertrieben hippes Star-Getue, aber ziemlich viel Bock, ihr Ding durch zuziehen. Das Magazin Introbescheinigt Everlaunch „intelligenten Indie-Rock, der platte Klischees vermeidet und locker auch den internationalen Vergleich besteht“ und Musikexperte Markus Kavkagesteht: „Berührt mich. Ein größeres Kompliment kann ich Musik nicht machen.“

EVERLAUNCH – NUMBER ONE

Am 16.03.2012 erblickt das neue EVERLAUNCH-Album „Number One“ das Licht der CDRegale. Um Klarheit zu schaffen. EVERLAUNCH kommen nicht erst jetzt mit dem ersten Album um die Ecke. Nach dem Debüt "SUBURBAN GRACE" im Jahre 2009 ist "Number One" der zweite "offizielle" Longplayer von dem Fünfer aus dem hohen Norden. Im gleichnamigen Song, der nicht als Lied über eine zwischenmenschliche Beziehung interpretiert werden darf, sondern vielmehr die persönliche Bindung der Freunde zu ihrem geliebten Proberaum fernab der Zivilisation umschreibt ("the noise and the fuss / we're thankful for the love you give to us"), wird dem Hörer schnell klar, dass es sich bei EVERLAUNCH nicht um eine hype Eintagsfliege handelt. Hier hört und sieht man eine gewachsene Band. Fünf junge Typen, die das Privileg sehr zu schätzen wissen, seit über zwölf Jahren das teilen zu dürfen, was sie zusammenhält: die Liebe zur Musik. Auch wenn diese Worte für manch einen noch so abgedroschen klingen mögen: man nimmt Sänger Todde die Zeile "you're forever our number one" zum Ende des Songs voll und ganz ab, wenn er über dem Sound aus Drums, Bass, Gitarren und Keyboard steht.

Seit 1999 haben die Freunde Patrick, Todde, Andi, Sönke und Sebastian ihre Leidenschaft der Musik verschrieben. „Speed Of Light“, einer der neuen Everlaunch Songs, beschreibt diesen Zusammenhalt perfekt. „Er handelt vom Glück, Teil all dessen sein zu dürfen und der inneren Zufriedenheit, die richtige Entscheidung getroffen zu haben. 1,2,3,4,5,6,7,8 ... years gone by“. Auch musikalisch bringt es „Speed Of Light“ auf den Punkt.

HIGHLIGHTS AUS DEN LETZTEN JAHREN

Bei einem ihrer unzähligen Auftritte entdeckt Veranstalter Folkert Koopmans die Band und lädt sie 2006 ein auf dem Hurricane Festival zu spielen. Anfang 2007 entsteht mit Produzent Michael Hagel (Kettcar, Grönemeyer) die „erste echte Platte“. Streicher, Synthies, und Keyboardklänge halten Einzug – „Suburban Grace“ entsteht. Folkert Koopmans bucht die Jungs im Sommer 2009 erneut für Hurricane, Southside, Area4 und Highfield Festival. Doch bereits im Februar desselben Jahres kommt es zu einem noch erhabeneren Ereignis. Wegen einer Kehlkopfentzündung Liam Gallaghers muss das Düsseldorfer Oasis Konzert verschoben werden, ein neuer Support wird gesucht, selbstbewusst sprechen Everlaunch den Booker Christopher Brosch an - und der schlägt ein. Und so spielen EVERLAUNCH am 4. Februar 2009 im ausverkauften Haus mit 8000 Zuschauern im Visier und den Legenden Noel und Liam Gallagher im Nacken eines der unvergesslichsten Konzerte ihrer bisherigen Karriere.

weiterlesen