Newsletter

Chilly Gonzales & Kaiser Quartett

Es ist das Wesensmerkmal eines wahren Entertainers den Zeitpunkt zu erkennen, wenn der größte Respekt, den er seinen Fans entgegenbringen kann, darin besteht - wie Chilly selbst einmal bemerkte – „die Klappe zu halten und Klavier zu spielen“. So mietete sich CHILLY GONZALES für zehn Tage mit seinem Klavier im Pariser „Studio Pigalle“ ein. Dort nahm er aus einer Auswahl von über 100 Titeln, die er in den acht Jahren seit Veröffentlichung seines Klassikers “Solo Piano“ geschrieben hatte, vierzehn Songs auf.
Im Laufe dieser Tage fand ein höchst unverfälschter und mikroskopischer Aufnahmeprozess statt; CHILLY GONZALES spielte die Stücke immer wieder, so lange, bis er die Essenz jedes Songs gefunden hatte. Nachdem er in den vergangenen Jahren seine überlebensgroße musikalische Persönlichkeit auslebte und damit auch andere Künstler dazu herausforderte, unermüdlich an ihrer Außerordentlichkeit zu feilen, präsentiert uns CHILLY GONZALES jetzt sein vielleicht stärkstes Argument: die 14 Songs auf „Solo Piano II“.

weiterlesen